Olsberger Ansichten  

   
Aktiv an der Bundestagswahl mitwirken – das kann jeder, der sich als Wahlhelfer engagiert. Die Stadt Olsberg sucht für ihre 18 Wahllokale und fünf Briefwahlvorstände noch Wahlhelfer. „Wir benötigen insgesamt etwa 200 Wahlhelfer“, erklärt Udo Dünnebacke, im Fachbereich Bürgerservice, öffentliche Ordnung, Soziales der Stadt Olsberg zuständig für die Vorbereitung der Wahl am 24. September.

verkehrsf 1Baustein für Baustein entsteht die neue Innenstadt für Olsberg und Bigge. Bis Ende des Monats ist die Umgestaltung des ersten Abschnitts der Bahnhofstraße abgeschlossen. Dann geht es nahtlos an zwei markanten Punkten weiter: Voraussichtlich ab Montag, 31. Juli, wird der Abschnitt der Carlsauestraße zwischen dem Kreisverkehr „Markt“ und der Einfahrt zum Lidl-Markt umgestaltet. Und in Bigge entsteht voraussichtlich ab Montag, 14. August, im Knotenpunkt von Haupt- und Stadionstraße ein Kreisverkehr.

Einer beliebten Tradition folgt man immer wieder gerne: Zu ihrem jährlichen Patiententag begrüßte das Team der Caritas-Sozialstation Olsberg jetzt rund 100 Patienten und Betreute. Sie waren dazu eingeladen, ihren Alltag für ein paar Stunden zu entfliehen. Der Nachmittag begann mit einem Wortgottesdienst in der St. Laurentius-Kirche in Elleringhausen.

Eigentlich hatten die Fraktionen des Olsberger Stadtrates an dieses Thema bereits „einen Haken gemacht“ - jetzt mussten sie es wieder auf die Tagesordnung setzen: Einstimmig haben die Ratsmitglieder eine neue Hauptsatzung für die Stadt Olsberg beschlossen. Ein Punkt dabei: Der Stadtrat setzt einen Vorschlag des Landes NRW um, den Vorsitzenden von vier städtischen Ratsausschüssen eine höhere Aufwandsentschädigung zu gewähren - um auf diese Weise das politische Ehrenamt zu stärken.

Rosenf1Assinghausen. Mit dem Rosenfest und dem Kreativ-Wettbewerb fand am Wochenende die Rosenwoche einen wundervollen Abschluss. Der Rosenverein präsentierte dabei die tolle Gemeinschaft und den Zusammenhalt auf dem Landliebe-Fest des Sauerlands.

gesundheitswandern10Olsberg richtet auf den Tag genau in einem Jahr das SGV-Gebirgsfest aus. Am 30. Juni und 1. Juli 2018 ist das Kneippheilbad Gastgeber für erwartete mehr als 3000 Wanderfreunde aus fast ganz NRW. Aber auch weltweit könnte Olsberg Aufmerksamkeit bekommen: Man plant als Auftakt für Freitag, 29. Juni, das „weltgrößte Gesundheitswandern“ auf die Beine zu stellen. Der Rekordversuch ist beim Guinness Buch der Rekorde angemeldet.

Es ist eine Tendenz, die Sorge bereitet - und das gleich doppelt: Immer öfter sind Familien, Kinder und Jugendliche auf unterstützende Maßnahmen des Kreisjugendamtes im HSK angewiesen. Dies verursacht deutlich steigende Kosten - die dann von den Kommunen im Hochsauerlandkreis geschultert werden müssen. In der jüngsten Sitzung des Olsberger Stadtrates gab Martin Stolte, beim Hochsauerlandkreis Fachbereichsleiter Jugend und Schulen, eine Übersicht über die aktuellen Entwicklungen.

Fruges1Olsberg/Fruges. In dieser Städtepartnerschaft steckt Musik - und das im wahrsten Sinn des Wortes: Ein gemeinsames Konzert des Musikvereins „Eintracht“ Olsberg“ mit vier Orchestern aus der Kommunalgemeinschaft du Haut-Pays du Montreuillois bildete jetzt den Höhepunkt einer Begegnung der beiden Partnerstädte Olsberg und Fruges. Dabei konnten die Gäste aus dem Sauerland in Nordfrankreich nicht nur erkennen, wie lebendig die Städtepartnerschaft auch nach fast fünf Jahrzehnten ist, sondern auch, wie groß die Freude an der gegenseitigen Begegnung sein kann.

Hochsauerlandkreis. „Hier haben die Schulen für die Berufsorientierung ihrer Schülerinnen und Schüler etwas Besonders geleistet.“ Dr. Doris Beer, Leiterin des Regionalen Bildungsbüros beim Hochsauerlandkreis, verteilte bei der feierlichen Verleihung des Berufswahl-SIEGELS am Mittwoch (5.Juli 2017) im Kreishaus Meschede Lob an die sechs Schulen,

Hochsauerland. Die Sommerferien haben begonnen und viele Sauerländer planen ihren wohlverdienten Jahresurlaub. Doch Vorsicht: Während man sich mit Familie oder Freunden in der Fremde Erholung gönnt, haben Einbrecher zu Hause oft leichtes Spiel.

Die Gebühren für die Nutzung des Städtischen Friedhofs Bigge-Olsberg sollen bis zum Jahr 2020 stabil bleiben. Dafür sprachen sich jetzt einstimmig die Mitglieder des Ausschusses Planen und Bauen in ihrer jüngsten Sitzung aus. Eine endgültige Entscheidung muss nun der Olsberger Stadtrat in seiner Sitzung am Donnerstag, 6. Juli, treffen.

abschiedspecht1Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde Egon Specht, Schulleiter der Kardinal-von-Galen-Schule Olsberg, verabschiedet. Die Trommel-AG rief alle auf zum Platznehmen. Anschließend begrüßte Konrektor Dirk Sprinke alle Kinder und Gäste und führte durch das weitere Programm.

   
Weitere Berichte unter "Aktuelles".